zurück

Theoretische Basis: Untersuchungen zur Erfahrungsdynamik

Zusammenfassende Einführung

Die vorliegenden Untersuchungen zur Erfahrungsdynamik bilden die Grundlage für die designtheoretische Arbeit »Differenziertes Design für vielfältige Lebensqualität« [download der Dissertation], sind aber auch als Einführung in das jeweilige Wissensgebiet geeignet und somit auch getrennt von dem aufbauenden designtheoretischen Ansatz lesbar. Ziel dieser Grundlagenuntersuchungen ist die analytische Erfassung der menschlichen Erfahrungsdynamik. Im ersten Schritt geschieht dies durch die Unterscheidung wesentlicher Charakteristika der Erfahrung, von denen dann im zweiten Schritt Komponenten der Erfahrungsdynamik abzuleiten und abzugrenzen sind. Auch jede dieser Komponenten wird anschließend eher grob nach ihren Charakteristika untersucht. Dies geschieht anhand der Einbeziehung verschiedener Theorieansätze. Dadurch wird der Untersuchungsgegenstand von unterschiedlichen, auch gegensätzlichen Standpunkten fokussiert und somit für eine kritische Auseinandersetzung und Bewertung erschlossen. Die Ergebnisse der Einzeluntersuchungen werden in einem Fazit zusammengefaßt. Die Ausgangsfragestellung nimmt Kant’s Frage nach den Bedingungen der Möglichkeit von Erkenntnis auf. Untersucht werden aber nicht wie bei Kant die erfahrungsunabhängigen Bedingungen objektiver Erkenntnis, sondern die erfahrungsabhängigen Bedingungen subjektiven Wirklichkeitsempfindens. Erfahrung wird als ein dynamisches Gebilde umrissen, dessen Bewegungsrichtung von verschiedenen Charakteristika und den davon abzuleitenden Komponenten abhängt. Für die subjektive Erfahrung haben die Charakteristika der Bewußtheit und der Verbesserbarkeit eine besondere Bedeutung. Deshalb bildet die systematische Untersuchung und modellhafte Differenzierung ihrer Wechselwirkung sowie ihrer Beeinflussung durch die von den anderen Komponenten ausgehenden Erfahrungsimpulse das Thema der Hauptuntersuchung »Differenziertes Design für vielfältige Lebensqualität«.
 

Laden Sie sich hier die PDF-Version der Grundlagenuntersuchungen als ZIP-Datei herunter. Sehen Sie sich hier die PDF-Version direkt an.

  nach oben